20 de septiembre de 2013

Nuevos volúmenes de la 'Gesamtausgabe' de Heidegger (GA 84.1 & GA 73.1/2)







"La editorial Vittorio Klostermann (FfM) anuncia la próxima publicación de nuevos volúmenes de la Gesamtausgabe de Martin Heidegger. En esta ocasión se trata de una nueva incursión en la Sección IV de la Gesamtausgabe, la primera parte (primer 'Teilband') del volumen 84 dedicado este a los textos de los seminarios sobre Kant y Leibniz que Heidegger impartió en Friburgo entre 1931 y 1935/36. Así como el volumen 73 (que aparece dividido en otros 2 libros que serán publicados conjuntamente) perteneciente a la III sección de la edición integral y que recoge manuscritos de Heidegger sobre el 'pensamiento del evento' (Zum Ereignis-Denken) escritos por el filósofo desde principios de la década de los 30 hasta sus últimos años. Este volumen comprende trabajos preparatorios para los Beiträge y un prometedor convoluto de textos sobre la 'diferencia ontológica'."

(Via blog: morbus hermeneuticus)






Martin Heidegger
Gesamtausgabe
Band 84.1: Seminare: Kant – Leibniz – Schiller
teil 1: Sommersemester 1931 bis Wintersemester 1935/36
Hrsg. von Günther Neumann
2013. Etwa 900 Seiten
Fadenheftung mit Schutzumschlag
Ln etwa 89,–* € ISBN 978-3-465-03811-5
Kt etwa 79,–* € ISBN 978-3-465-03810-8
Der erste Teilband des umfangreichen Seminarbandes 84 der Gesamtausgabe gehört in den großen Kontext von Martin Heideggers Auseinandersetzung mit Immanuel Kant und Gottfried Wilhelm Leibniz. Leibniz ist für Heidegger von herausragender Bedeutung für die Geschichte der neuzeitlichen Metaphysik zwischen Descartes und Kant.
In Band 84.1 kommen drei Seminare zu Kant und ein Seminar zu Leibniz erstmals zur Veröffentlichung. Die drei Kant-Seminare befassen sich mit Kants Preisschrift über die »Fortschritte« der Metaphysik (Sommer 1931), mit Kants »Transzendentaler Dialektik« aus der Kritik der reinen Vernunft im Hinblick und Vorgriff auf Kants praktische Philosophie (Winter 1931/32) und nochmals mit »Hauptstücken« aus der Kritik der reinen Vernunft (Sommer 1934).
Das Leibniz-Seminar (Winter 1935/36) gibt erstmals eine grundlegende und wegweisende Gesamtinterpretation der »Monadologie«.

***

Martin Heidegger
Gesamtausgabe
Band 73.1 und 73.2: Zum Ereignis-Denken
Hrsg. von Peter trawny
2013. Etwa 1.600 Seiten
in 2 Halbbänden
Fadenheftung mit Schutzumschlag
Ln etwa 139,–* € ISBN 978-3-465-03805-4
Kt etwa 119,–* € ISBN 978-3-465-03804-7
Der Band enthält Manuskripte, die um die Frage nach dem »Ereignis« kreisen. Sie stammen aus dem Zeitraum von 1932 bis in die letzten Jahre des Lebens ihres Autors. Unter diesen Manuskripten sind wichtige wie jenes über »Die Entmachtung der φύσις«, die »Vorarbeiten zum Werk«, d. h. zu den Beiträgen zur Philosophie (Vom Ereignis), Aufsätze aus der ersten Hälfte der vierziger Jahre (wie »Die Armut«) sowie ein großer Komplex, der sich mit dem Thema »Ontologische Differenz und Unterschied« beschäftigt und den »Holzweg der Seinsfrage« eröffnet. Die Arbeiten entfalten die Vielfalt des Heidegger’schen Denkens mit großer Intensität.


Vid. Vittorio Klostermann (Web).-
Vid. Vittorio Klostermann, Catálogo: Philosophie, Herbst 2013-2014 (PDF).-


Entradas relacionadas



No hay comentarios: