15 de julio de 2012

Heidegger-Jahrbuch, vol. 6/2012: "Heidegger y Husserl"



El volumen 6 del Heidegger-Jahrbuch publicado por la editorial Karl Alber (Freiburg/München 2012) está dedicado a la relación entre el pensamiento de Heidegger y el de Husserl. La sección de documentación recoge la correspondencia entre ambos y la sección de interpretación recoge las aportaciones de varios intérpretes internacionales. 
En la página web de la editorial Alber puede accederse a un documento en formato PDF con el índice del volumen y los "abstracts" en alemán y en inglés de los artículos incluidos en esta publicación.

"Das Anliegen dieses Bandes besteht zunächst einmal darin, historisch und philosophiegeschichtlich das Verhältnis zwischen Heidegger und Husserl zu untersuchen. Angesichts der gegenwärtigen Situation der Phänomenologie geht es aber auch darum, die systematischen Gemeinsamkeiten wie auch Differenzen von Heideggers und Husserls Denken zu benennen und auf dieser Grundlage nach der Bedeutung des phänomenologischen Denkens für die Philosophie der Gegenwart zu fragen."

Dokumentationsteil  
Der Briefwechsel zwischen Martin Heidegger und Edmund Husserl

Interpretationen 
Renato Cristin   
Phänomenologische Ontologie. Heideggers Auseinandersetzung mit Husserl (1916–1928)
Klaus Held
Husserl und Heidegger über den Anfang der Philosophie 
Burt C. Hopkins
Entformalisierung und Phänomen bei Husserl und Heidegger
Rudolf Bernet
Phänomenologische Begriffe der Unwahrheit bei Husserl und Heidegger
Lilian Alweiss
The „Truth“ of Solipsism 
Günther Neumann
Phänomenologie der Zeit und der Zeitlichkeit bei Husserl und Heidegger
John Sallis
The Import of Intentionality
Daniel O. Dahlstrom
Husserl and Heidegger on Bedeutung
Christoph Jamme
Eine Urlaubslektüre und ihre Folgen. Husserl liest Heidegger
Hans Rainer Sepp
Husserl, Heidegger und die Differenz
Steven Crowell
Reason and Will. Husserl and Heidegger on the Intentionality of Action
Bernhard Waldenfels
Indirekte Beschreibung

Vid. Karl Alber Verlag.-

.


Entradas relacionadas